Home arrow Wir über uns arrow Pädagogische Aspekte Freitag, 18. August 2017

Kontakt

Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink
Hauswörmannsweg 65
49082 Osnabrück
 
Tel.: 0541 - 52 3 44
Fax: 0541 - 52 4 39
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst JavaScript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Suche

Facebook

Anmeldung






Passwort vergessen?

Weitersagen

Bookmark and Share
Pädagogische Aspekte
skater.jpgDas Angebot des GZ Ziegenbrink ist ein zusätzliches und ergänzendes Angebot zu den Aktivitäten von Familie, Schule und freien Trägern. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen kommen freiwillig und gerne in das GZ Ziegenbrink, um ihre Freizeit gemeinsam zu gestalten und an Bildungs- und Kulturveranstaltungen teilzunehmen. Die umliegenden Stadtteile Schölerberg und Kalkhügel gehören zu den Stadtteilen Osnabrücks mit einem sehr hohen Anteil von Kindern, Jugendlichen und Familien.
Dem pädagogischen Team geht es darum, präventive sozialpädagogische Arbeit zu leisten, d.h. den Einzelnen und die Gemeinschaft durch Angebote zur aktiven und kreativen Freizeitgestaltung zu motivieren. Darüber hinaus nutzen Vereine und Initiativen die Angebote des GZ Ziegenbrink und leisten einen Beitrag zur Verwirklichung der Ziele der Jugendarbeit.

Die freie Zeit besitzt vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Hoch im Kurs stehen bei Kindern und Jugendlichen Musik, Fernsehen, Videos/DVD, Computerspiele, im Internet surfen, sportliche Betätigung, Lesen, sich mit Leuten treffen, Disco/ Party und Feten, sich in Projekten betätigen und Kreatives/Künstlerisches.

Die unterschiedlichen Freizeitangebote des Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink versuchen diesen Interessen und Bedürfnissen junger Menschen gerecht zu werden. Kinder und Jugendliche haben im Vergleich zu früheren Zeiten, zumindest theoretisch mehr Möglichkeiten ungebundenen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Vielfach entscheiden aber auch die finanziellen Ressourcen von Kindern, Jugendlichen und Familien darüber, welche Angebote überhaupt wahrgenommen werden können. Wenn die finanziellen Möglichkeiten begrenzt sind, heißt es, dass beliebte Freizeitangebote, aber auch Fußball im Verein oder der Besuch einer Musikschule entfallen.

Auch die Kontakte der Kinder und Jugendlichen untereinander sind mit-unter nicht so einfach herzustellen. Es finden sich nicht mehr so einfach Spielkameraden und Freunde und nicht jedes Kind verfügt über Eltern, die den Fahrdienst für die Kinder übernehmen können. Auch erhöhte Leistungsanforderungen verändern das Freizeitverhalten von Schülern. Sie verbringen den überwiegenden Teil des Tages in oder mit der Schule, was eine Reduzierung der ihnen zur Verfügung stehenden freien Zeit zur Folge hat. Ihre Freizeitaktivitäten planen und führen Kinder und Jugendliche mit Vorliebe in Gruppen von Gleichaltrigen durch. kicker.jpg

Die Pädagogen achten verstärkt darauf, was Jugendliche gerne tun wollen, wonach sie suchen und welche Fragen sie beantwortet haben wollen. Kommunikation und Begegnung sowie die Möglichkeit spannender Lernerfahrungen prägen die Angebote des GZ Ziegenbrink.

Nicht nur Kinder und Jugendliche nutzen diese und sind es gewohnt, an deren Zustandekommen mitzuwirken. Auch Erwachsene setzen sich für ihre Interessen ein und entwickeln daraus Angebote. Die Besucher des Gemeinschaftszentrums sind somit nicht nur Zuschauer sondern auch Gestalter ihres eigenen Programms und steuern den Erfolg der Angebote selbst mit.

Das wichtigste ist die Freude am gemeinschaftlichen Erleben und Tun, Entdecken und Ausprobieren. Durch das ausgefeilte Kurs-, Gruppen-, und Veranstaltungsprogramm im Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink werden die unterschiedlichen Alters-, und Nutzergruppen angesprochen. Ferienangebote, Freizeiten und Fahrten ergänzen das Programm der offenen Treffpunktangebote.

Bildungsinhalte sind ausgerichtet auf spezielle Fördermaßnahmen wie sie in einer aktiven Medienarbeit oder in den differenzierten Angeboten der musisch-kreativen Jugendbildung zum Ausdruck kommen. Sport-, Spiel- und Geselligkeit gehören ebenso zum Angebot des Gemeinschaftszentrums wie Maßnahmen die der Erholung und des Jugendaustausches dienen.

 
< Zurück